Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

StefanK

Meister

  • »StefanK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Januar 2018, 12:09

Magnetverschluß Kühlschranktür

Hallo zusammen,

mal eine Frage an die Experten, die mit "weißer Ware" zu tun haben: Meine Eltern baten mich mal einen Blick auf ihren Kühlschrank zu werfen. Dessen Tür schließt nicht. Die haben ja normalerweise einen Magnetverschluß. Der scheint dort aber nicht zu funktionieren. Ich kann jetzt aber in der Dichtung der Tür keinen Magneten ertasten. Die Dichtung sieht optisch auch heile aus und ist fest, so dass ich nicht vermute, dass dort etwas rausgefallen ist. Frage in die Runde: Wie wird das technisch gelöst, also wo sitzen im allgemeinen diese Magneten und wie viele sind das üblicherweise?

Stefan

Beiträge: 789

Wohnort: 1060 West Addison

Beruf: Pulpumpenschlosser

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Januar 2018, 13:44

Hinter der ganzen Auflageflächer der Dichtung ist ein Magnetband eingearbeitet, nix einzelne Magnete. wenn die Tür nicht schliesst sind aber eher die Scharniere die hinüber oder verstellt sind ist. Wenn dünne spalten runderum sind kann die dichtung zu hart sein. Die magnetdichting hält nicht besonders fest.

Tobias

StefanK

Meister

  • »StefanK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Januar 2018, 14:46

Okay, das hört sich dann nach Totalschaden an. Die Dichtung sieht für mich gut aus, da sind keine Spalten.

Beiträge: 789

Wohnort: 1060 West Addison

Beruf: Pulpumpenschlosser

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Januar 2018, 16:21

Muss nicht unbedingt nen totaler sein. Oft kann man die Scharniere wenden, oberes nach unten, unteres nach oben. Und ne magnetdichtung muss auch nicht teuer sein. Mal versucht die Scharniere/Tür nachzujustieren?

Tobias

StefanK

Meister

  • »StefanK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Januar 2018, 16:24

Okay, werde ich mal versuchen. Danke!

gsza80

Profi

Beiträge: 1 060

Beruf: RFT, Elektro Kundendienstechniker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:49

Was haste denn da für eine Kiste ? Einbau oder Standgerät ?
Dichtungen gib es normalerweise als ET. Liegt die Dichtung nur an einigen Stellen nicht an? Kannste dann mit Fön wieder hinkriegen.
Döner->find' ich gut :D :D

StefanK

Meister

  • »StefanK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:48

Ist ein Einbaugerät. Die Dichtung sieht optisch gut aus, liegt überall an und ist nicht verhärtet.

gsza80

Profi

Beiträge: 1 060

Beruf: RFT, Elektro Kundendienstechniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Januar 2018, 20:41

Sind dort solche Scharniere dran ?
»gsza80« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scharnier.jpg
Döner->find' ich gut :D :D

StefanK

Meister

  • »StefanK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. Januar 2018, 10:22

Ja, so sehen die aus.

10

Donnerstag, 1. Februar 2018, 17:47

Na dann, Tür ausräumen, Möbeltür abschrauben und Schaniere von der Tür lösen, jetzt kannst du prüfen ob sie noch genug Kraft haben, oder doch irgendwas von innen gegen die Tür drückt, zu Sicherheit kannst du den ganzen Schrank mal ausräumen

gsza80

Profi

Beiträge: 1 060

Beruf: RFT, Elektro Kundendienstechniker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:39

Was ist eigentlich das Problem ? Schließt die Tür nicht oder hast du eine Tropfsteinhöhle drin ? Bei den Scharnieren bricht gerne mal innen was, merkst du aber beim Schließen.
Wechseln ist kein Hit und kostet nicht die Welt. :D
Döner->find' ich gut :D :D

StefanK

Meister

  • »StefanK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:50

Die Tür schließt einfach nur nicht, man merkt beim Zudrücken in keiner Weise, dass da ein Magnetverschluß ist. So, als wäre er nicht vorhanden. Aus meiner Sicht funktionieren die Scharniere völlig normal: Nicht schwergängig, keine Spalten, kein Knacken etc. Oder geht es jetzt darum, das die Scharniere auch eine gewisse Federkraft haben (müssen), mit der sie die Tür festhalten? Den Magnetverschluß müsste man doch aber auch merken, dass kann doch nicht alles von den Scharnieren ausgehen? Oder liege ich da jetzt völlig falsch? Lerne gerne dazu.

13

Samstag, 3. Februar 2018, 18:15

Die Scharniere haben richtig Kraft und halten die Tür zu, die Türmagnete habe eher wenige Kraft

StefanK

Meister

  • »StefanK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 4. Februar 2018, 12:38

Danke für die Hinweise, dann habe ich an der falschen Stelle gesucht und werde mich jetzt mal auf die Scharniere konzentrieren.

Thema bewerten